Beruf und Familie

Die Maßnahme des Jobcenters Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis richtet sich in einem Zwei-Phasen-Modell an die betreffende Zielgruppe „Familie“. Alle Mitglieder der Familie, egal ob alleinerziehend oder in Partnerschaft, mit Kindern werden in die Beratung und Betreuung eingebunden.

In der Orientierungsphase wird über Individualcoaching, Gruppenveranstaltungen und Bewerbungstraining in 15 Unterrichtseinheiten mit den Teilnehmenden persönlich und gemäß ihrer besonderen und persönlichen Familiensituationen zusammengearbeitet.

  • Entwicklung eines Arbeitskontraktes. Gemeinsame Festlegung der wesentlichen, individuell zu bearbeitenden Themen
  • Stärkung der Sozialen Kompetenz durch Persönlichkeitstraining und Empowerment. Ziele sind: Steigerung der Eigenmotivation, Verbesserung der Alltagsorganisation und des Zeitmanagements und eine aktive Beschäftigungsorientierung
  • Kennenlernen möglicher Konzepte der erweiterten  Kinderbetreuung neben den bisher angewandten Konzepten (parallel dazu: Coaching /Gruppe)
  • Stärkung der erzieherischen Kompetenz durch gezielte, den Bedürfnissen der TeilnehmerInnen entsprechende Workshops und Vorträge von Sozialpädagogen, Psychologen und Fachdozenten der ortsansässigen Träger der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Workshop zur Stärkung der Erziehungskompetenz über das Landesprogramm STÄRKE, Workshop von Cool XX zum angemessenen Umgang mit herausforderndem Verhalten)
  • Gesprächskreise zum vielseitigen Erfahrungsaustausch, Möglichkeiten zur Schaffung sozialer Netzwerke, Möglichkeiten der Ferienbetreuung, Erarbeitung individueller Lösungen; Vorträge durch Träger z.B. Jugendamt/Stadt Sinsheim/Ferienprogramme der Sozialen Träger (AWo, Caritas usw.) ergänzen diese Aspekte
  • Bearbeitung allgemeiner Problemlagen: Stressmanagement, Finanzen, Haushaltsführung, Gesundheit, Ernährung, Freizeitgestaltung, Umgang mit Erziehungsproblemen, Wohnsituation, Schaffung von Mobilität

In der 2. Phase, der Vermittlungsphase, werden Wege in die Beschäftigung gesucht und diese werden, wenn erfolgreich, durch Nachfolgeprojekte nachhaltig begleitet.

  • Bewerbungscoaching  und Stellensuche, betriebliche Erprobung in geeigneten Betrieben, mit dem Ziel eines festen Arbeitsplatzes. Parallel dazu: Einzelcoachings und ein Gruppentermin pro Woche
  • Weitergehende Nachbetreuung in den VbI-Projekten „Durante“ oder „ESF-LZA“
  • Festigung des Übergangs von Arbeitslosigkeit in die Beschäftigung

Ziel ist ein gefestigtes Arbeitsverhältnis, eingebunden in die persönliche Lebenssituation der teilnehmenden Familien.

Suche

 

Unsere Partnerseiten

Logo ifa Heidelberg / Rhein-Neckar
Logo AQB GmbH