Infastruktur

Dieses Projekt richtete sich an Frauen, denen auf der Suche nach Arbeit viele Hindernisse im Weg standen, z.B. schwierige Arbeitsmarktsituation, fehlende berufliche Qualifizierung, fehlende Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen, fehlende Kinderbetreuung, schwierige persönliche Situation.

Infastruktur unterstützte die Frauen dabei, ihre Stärken zu erkennen, um diese für die berufliche und persönliche Entwicklung zu nutzen.

Eine feste Gruppe von 15 Frauen nahmen während der Kusdauer von 6 Monaten an folgenden Angeboten teil:

  • Einzelgespräche Gruppenaktivitäten
  • Vorträge und Gruppenveranstaltungen zu Themen wie z.B. Schuldnerberatung, Gesundheitsberatung, Rückenschule, Kinderbetreuung, ect.
  • Projektarbeit inklusive Qualifizierung zum Thema Raumgestaltung - von der Planung bis zur Durchführung u.a. mit handwerklichen, planerischen und gestalterischen Elementen entsprechend Ihren individuellen Fähigkeiten
  • Erweiterung der PC-Kenntnisse
  • Unterstützung bei der Vermittlung in Arbeit durch Entwicklung der persönlichen Bewerbungsstrategie
  • Arbeitserprobung entsprechend Vorstellungen und Fähigkeiten der teilnehmerinnen

Die Teilnahme am Projekt Infastrukturs war Frauen im Hartz IV-Bezug und Arbeit suchende Frauen ohne Leistungsbezug vom Jobcenter vorbehalten und für diese kostenlos.

Suche

 

Unsere Partnerseiten

Logo ifa Heidelberg / Rhein-Neckar
Logo AQB GmbH