AGHM

Die Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (AGHM)  dienen als mittelfristige Brücke in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Die Teilnahme erfolgt mit dem Ziel der Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit. Diese Arbeitsgelegenheiten sind eine besonders gute Möglichkeit, in die Arbeitswelt hineinzuschnuppern, die eigenen Kompetenzen und Ressourcen zu steigern und weiterzuentwickeln.

Rahmenbedingungen: Die Maßnahme dauert in der Regel 6 Monate. Die Arbeitszeit beträgt zwischen 15 und 30 Wochenstunden. Urlaubs- und Krankheitszeiten werden nicht vergütet.
Die Aufwandsentschädigung für eine AGHM-Tätigkeit wird nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet.

Auf den Unterseiten finden Sie weitere Informationen zu den Arbeitsgelegenheiten über den VbI, bei der Stadt Heidelberg sowie beim Rhein-Neckar-Kreis und die jeweiligen Ansprechpartner.

Suche

 

Unsere Partnerseiten

Logo ifa Heidelberg / Rhein-Neckar
Logo AQB GmbH